Fiat-Chef Sergio Marchionne
„Fiat an die Deutschen verkaufen? Niemals.“

Fiat-Chef Sergio Marchionne erteilt Gerüchten über einen möglichen Zusammenschluss mit Volkswagen eine deutliche Absage. Auch Peugeot bekommt sein Fett weg.
  • 4

TurinFiat-Chef Sergio Marchionne hat den Gerüchten über einen möglichen Zusammenschluss mit Volkswagen oder Peugeot eine klare Absage erteilt. „FCA an die Deutschen verkaufen? Niemals“, sagte er am Freitag laut Nachrichtenagentur Ansa nach der erfolgreichen Fusion zwischen Fiat und Chrysler zum neuen Konzern FCA (Fiat Chrysler Automobiles).

„Ich würde nie einen Volkswagen oder einen Peugeot kaufen, nur Fahrzeuge der Gruppe“, fügte Marchionne schmunzelnd hinzu. Zuletzt hatte es sowohl Gerüchte über ein Interesse des VW-Konzerns an einer Übernahme von FCA als auch über einen möglichen Zusammenschluss Fiat Chryslers mit Peugeot gegeben.

Die Fiat-Aktionäre haben einer Fusion mit Chrysler am Freitag erwartungsgemäß zugestimmt. Die Abstimmung bei der letzten Aktionärsversammlung am Fiat-Stammsitz war der letzte Schritt zu der von Vorstandschef Sergio Marchionne in mehreren Etappen vorbereiteten Fusion.

„Dank der Arbeit der letzten fünf Jahre sind wir nun bereit, den Qualitätssprung zu vollziehen“, hatte Marchionne angekündigt. Mit dem gesellschaftsrechtlichen Vollzug der Fusion wird die Aktie vom Herbst an neben Mailand auch an der New Yorker Börse gehandelt.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Fiat-Chef Sergio Marchionne: „Fiat an die Deutschen verkaufen? Niemals.“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Fiat an die Deutschen verkaufen? Niemals.
    Porsche und Piech, das sind doch Ösen.

  • Dieser Mann ist nur peinlich. Und die federführenden Aktionäre von Fiat wie alle die noch weiter Geld zuschießen, auch. Kurios nur wie lange sich diese Nullen halten können.

  • (...)


    Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%