Fiat-Großaktionär
Investor Exor steigt ins Versicherungsgeschäft ein

Fiat-Großaktionär Exor plant, ins Rückversicherungsgeschäft einzusteigen: 6,4 Milliarden Dollar will die Gesellschaft der Agnelli-Familie für PartnerRe zahlen. Damit überbietet sie die Offerte von Axis Capital.
  • 0

MailanDer Fiat-Großaktionär Exor will mit einem milliardenschweren Zukauf ins Rückversicherungsgeschäft einsteigen. Die Beteiligungsgesellschaft der italienischen Industriellen-Familie Agnelli überbiete mit 6,4 Milliarden Dollar in bar für PartnerRe eine bereits bestehende Offerte von Axis Capital, teilte Exor am Dienstag mit.

Exor bietet 130 Dollar je PartnerRe-Aktie. An der Wall Street legte das Papier des Rückversicherers um knapp neun Prozent auf 129,54 Dollar zu.

Die beiden US-Unternehmen Axis Capital und PartnerRe hatten im Januar ihre Fusionspläne bekanntgegeben. In der zweiten Jahreshälfte sollte demnach ein Konzern mit einem Börsenwert von rund elf Milliarden Dollar entstehen, der zur weltweiten Nummer fünf aufrückt und damit die französische Scor überholt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Fiat-Großaktionär: Investor Exor steigt ins Versicherungsgeschäft ein"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%