Fiat-Konzern
Industriesparte steigert Gewinn

Im Gegensatz zum Fiat Autobau läuft es bei der Fiat Industrial Gruppe rund. Die Gruppe konnte einen Gewinn um 17 Millionen Euro erzielen. Fiat Industrial produziert Lastwagen sowie Land- und Baumaschinen.
  • 0

TurinDie Gruppe Fiat Industrial, die Lastwagen und landwirtschaftliche Fahrzeuge produziert, läuft im Gegensatz zum Autobau rund. Fiat Industrial steigerte den Nettogewinn im zweiten Quartal auf 256 Millionen Euro, nach 239 Millionen Euro im Vorjahresquartal, wie Fiat am Mittwoch in Turin mitteilte. Einberechnet seien 80 Millionen Euro an Restrukturierungskosten.

Der Umsatz legte um 5,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 6,6 Milliarden Euro zu, wobei die Verkäufe der in den USA gebauten Traktoren und landwirtschaftlichen Fahrzeuge den Rückgang bei den Iveco-Lastwagen mehr als ausgeglichen hätten. Die Gruppe bestätigte die Erwartungen für das laufende Jahr: Einen Umsatz in Höhe von etwa 25 Milliarden Euro und einen Nettogewinn von rund 900 Millionen Euro.

Zu Fiat Industrial gehören der Lastwagenhersteller Iveco und CNH, ein Hersteller von Land- und Baumaschinen. Fiat Industrial war im Zusammenhang mit der Aufspaltung des Fiat-Konzerns in die Teile Industrie und Automobilbau entstanden.

Der Autobauer Fiat hatte im zweiten Quartal nur dank guter US-Geschäfte der Tochter Chrysler den Sturz in die roten Zahlen vermieden. Angesichts einer verschärften Absatzkrise in Europa hätte Fiat alleine im zweiten Quartal einen Verlust von 246 Millionen Euro eingefahren, wie der Konzern am Dienstag mitgeteilt hatte.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Fiat-Konzern: Industriesparte steigert Gewinn"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%