Finanzielle Einzelheiten wurden nicht genannt
Bayer erwirbt Rechte für Inhalationstechnologie

Der Leverkusener Chemie- und Pharmakonzern Bayer hat von der deutschen Inamed GmbH die Rechte für eine neue Aerosol-Inhalationstechnologie für den Einsatz unter anderem bei Lungenerkrankungen erworben.

HB FRANKFURT. Der Vertrag umfasse auch das neue Modell des computerkontrollierten Inhalationssystems Akita von Inamed, teilte Bayer am Mittwoch mit. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht genannt. Die Technologie komme unter anderem bei der Dosierung eines Proteins zum Einsatz, das bei der Bekämpfung von Lungenerkrankungen eine Rolle spiele. Das so genannte AAT-Protein werde normalerweise gespritzt.

Durch die Vereinbarung erhalte Bayer HealthCare weltweit die Exklusivrechte für das neue Akita-System sowie an anderen Produkten, die von Inamed auf Basis der gleichen Technologie hergestellt werden. AAT wird normalerweise bei der Bekämpfung von Lungenemphysemen intravenös verabreicht. Nach Angaben eines Bayer-Sprechers könnte das mit der neuen Technologie verabreichte AAT auch bei anderen Erkrankungen zum Einsatz kommen. Im nächsten Jahr werde Bayer klinische Studien starten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%