Finanzierung
China stützt zwei Airlines durch Kapitalerhöhung

Die Regierung in Peking stützt zwei große von der weltweiten Konjunkturkrise betroffene chinesische Airlines durch eine Kapitalerhöhung in Höhe von jeweils 441 Mill. Dollar (333 Mill. Euro).

dpa-afx PEKING. Die Regierung in Peking stützt zwei große von der weltweiten Konjunkturkrise betroffene chinesische Airlines durch eine Kapitalerhöhung in Höhe von jeweils 441 Mill. Dollar (333 Mill. Euro). Die Fluggesellschaften China Eastern und China Southern stimmten einer entsprechenden Aktienemission an den Börsen in Schanghai und Hongkong zu, berichteten staatliche Medien am Donnerstag. Die Kapitalerhöhung soll die finanzielle Situation der Airlines stabilisieren und ihnen Liquidität verschaffen, hieß es weiter.

Das Eingreifen der chinesischen Regierung sei wegen der großen wirtschaftlichen Bedeutung der Airlines unumgänglich, sagte ein Branchenanalyst. Die Fluggesellschaften hatten in diesem Jahr Verluste eingeflogen, weil das Passagieraufkommen gesunken war.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%