Finanzierung der BOC-Übernahme
Linde plant baldige Kapitalerhöhung

Der Wiesbadener Industriegase- und Gabelstaplerkonzern Linde steht kurz vor einer Kapitalerhöhung zur Finanzierung der Übernahme des Konkurrenten BOC. Dies verlautete aus Branchenkreisen.

HB FRANKFURT. „Das ist in Vorbereitung“, sagte eine mit der Situation vertraute Person am Donnerstagabend. Sollte nichts Unvorhergesehenes passieren, werde die Kapitalmaßnahme spätestens in der kommenden Woche über die Bühne gehen. Möglicherweise werde sie bereits am Freitag angekündigt, sagte eine weitere mit der Lage vertraute Person.

An der Transaktion beteiligt seien die Deutsche Bank und Morgan Stanley sowie Dresdner Kleinwort Wasserstein und die Commerzbank, hieß es in den Kreisen weiter. „Marktgerüchte kommentieren wir nicht“, sagte ein Sprecher von Linde dazu lediglich. Die Banken lehnten eine Stellungnahme ebenfalls ab.

Linde hat angekündigt, als Teil der Refinanzierung der mehr als zwölf Milliarden Euro schweren Übernahme von BOC solle das Grundkapital um 1,4 bis 1,8 Milliarden Euro erhöht werden. „Das Volumen liegt voraussichtlich am oberen Ende der Spanne“, erfuhr Reuters nun. Mit der Übernahme der britischen BOC will Linde zur weltweiten Nummer Eins im Industriegasegeschäft aufsteigen. Die Europäische Kommission hatte Anfang Juni unter Auflagen grünes Licht für die geplante Akquisition gegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%