Industrie

_

Finanzinvestor: Advent greift nach Douglas

Die Investmentfirma hat nun genug Anteile für eine Übernahme der Parfumkette zusammen - und das bereits vor Ablauf der Annahmefrist. Die Kartellbehörden haben den Deal bereits genehmigt.

Ein Douglas-Mitarbeiterin räumt Parfum in ein Regal. Quelle: dpa
Ein Douglas-Mitarbeiterin räumt Parfum in ein Regal. Quelle: dpa

DüsseldorfDer Finanzinvestor Advent ist bei der Übernahme des Douglas-Konzerns am Ziel. Advent habe mehr als 75 Prozent der Stimmrechte eingesammelt, teilte die Advent-Gesellschaft Beauty Holding Three am Dienstag im Internet mit. Sie konnte damit bereits vor Ablauf der Annahmefrist ihres Übernahmeangebots die nötige Schwelle überspringen.

Anzeige

Der Finanzinvestor hatte angekündigt, bis zum 4. Dezember um Mitternacht mindestens 75 Prozent der Douglas-Stimmrechte erreichen zu wollen. Bereits am Montagabend seien 76,21 Prozent des Douglas-Grundkapitals Advent angedient worden, hieß es weiter. Advent bietet 38 Euro je Douglas-Aktie. Die Kartellbehörden hatten die Übernahmepläne bereits freigegeben.

 

  • Die aktuellen Top-Themen
Immobilienstreit: Goldman Sachs zahlt Milliardenbetrag

Goldman Sachs zahlt Milliardenbetrag

Erst vor wenigen Tagen ließ sich die Bank of America wegen des Verkaufs riskanter Hypothekenpapiere auf einen Milliardenvergleich ein. Nun legt Goldman Sachs seinen Streit mit Fannie und Freddie auf ähnliche Weise bei.

Erweiterter Sparkurs: Thyssen Krupp will im Einkauf sparen

Thyssen Krupp will im Einkauf sparen

500 Millionen Euro will der Industriekonzern beim Einkauf sparen. Auch wenn der Konzern nach drei Jahren wieder Gewinne verbuchen kann, sollen die Kosten dauerhaft gesenkt werden.

  • Business-Lounge
Business-Lounge: Die großen Auftritte der Entscheider

Die großen Auftritte der Entscheider

Premieren, Feste, Symposien oder Jubiläumsfestivitäten – es gibt viele Anlässe, bei denen die Größen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft im Mittelpunkt stehen. Verfolgen Sie die Auftritte in Bildern.

Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen  in 36 deutschen Stellenbörsen.
Diese Jobs suchen die Handelsblatt-Leser:
1. Ingenieur   6. Bauingenieur
2. Geschäftsführer   7. Marketing
3. Financial Analyst   8. Jurist
4. Controller   9. Volkswirt
5. Steuerberater   10. Designer