Firma baut zwei neue Kraftanlagen in Australien
Repower weht der Wind im Ausland

Für den Hersteller von Windkraftanlagen, die Repower Systems AG, Hamburg, springt das Auslandsgeschäft nach Angaben des VorstandsvorsitzendenFritz Vahrenholt „jetzt richtig an“.

beu HAMBURG. Mit der jüngsten Order aus Australien über sechs Zwei-Megawatt-Anlagen verfügt Repower über 81 Bestellungen aus dem Ausland. Hiervon könnten 64 noch in diesem Jahr errichtet werden.

„Selbst wenn ein oder zwei dieser Aufträge ausfallen, oder ins nächste Jahr verschoben werden, liefern wir in diesem Jahr mehr als 50 Windkraftanlagen ins Ausland“, sagte Vahrenholt. Damit verbunden wäre ein Umsatzanteil von mehr als 25 Prozent. Repower erwartet daher in diesem Jahr den Absatz von rund 190 Anlagen, einen Umsatz von rund 300 Mill. Euro und ein gegenüber dem Vorjahr (13 Mill. Euro) leicht verbessertes Ergebnis.

Fuß gefasst hat der weltweit sechstgrößte Windkraftanlagenhersteller Repower bereits in Portugal und Italien mit Marktanteilen zwischen zehn und 15 Prozent, in Frankreich mit 15 Prozent und in Japan mit knapp zehn Prozent.

Im nächsten Jahr wird der Exportanteil nach Vahrenholts Einschätzung weiter steigen. Exportaufträge haben für Repower den Charme, dass sie die Produktionsauslastung kontinuierlicher über das Jahr verteilen. Die Inlandsaufträge ballen sich auf Grund der Finanzierung der Windparks durch Fonds im dritten und vierten Quartal.

Die Erschließung der Exportmärkte ist für die Windkraftbranche dringend notwendig. So rechnet die HSH Nordbank in diesem Jahr in Deutschland mit einem Rückgang der neu installierten Kapazitäten auf 2300 Megwatt (Vorjahr: 2615) und in den Folgejahren bis 2007 auf jeweils nur noch 2000 bis 1900 MW. Die Rückgänge in Märkten wie Deutschland können aber nicht komplett durch das Wachstum in neuen Märkten aufgefangen werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%