Firmenchef James R. Elsesser trat zurück
Interstate Bakeries beantragt Insolvenzverfahren

Die amerikanische Großbäckerei Interstate Bakeries hat einen Insolvenzantrag gestellt. Wenn das Gericht dem Antrag stattgibt, kann Interstate den Betrieb auf begrenzte Zeit weiterführen.

HB NEW YORK. Die Gesellschafthaus Kansas City begründet ihre Finanznöte mit rückläufigen Umsätzen, hohen Festkosten, branchenweiten Kapazitätsüberschüssen und höheren Ausgaben für Zutaten und Energie. Das Unternehmen setzt mit mehr als 50 Bäckereien und 34 000 Mitarbeitern 3,5 Milliarden Dollar im Jahr um.

Die Bank JP Morgan Chase habe einen Kredit in Höhe von 200 Millionen Dollar bereitgestellt, mit dem laufende Kosten und Verpflichtungen gegenüber Zulieferern und Mitarbeitern abgedeckt werden könnten, sagte Interstate.

Zeitgleich mit dem Insolvenzantrag gab Interstate den Rücktritt von Firmenchef James R. Elsesser bekannt. Zu seinem Nachfolger hat der Verwaltungsrat Tony Alvarez ernannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%