FirmenstrategieWas mal alles Siemens war

Die hellen Leuchten verlassen Siemens: Die Lampentochter Osram ist an der Börse notiert und selbstständig. Das Schicksal ist damit nicht ausgemacht. Wir zeigen, was aus Siemens-Abspaltungen der Vergangenheit wurde.

  • 4

    4 Kommentare zu "Firmenstrategie: Was mal alles Siemens war"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Das Kerngeschäft vom Löscher besteht aus der Ausradierung des gemeinsamen "Wir-Gefühls der Siemensianer".

      Mit jeder Abspaltung oder Auslagerung mit Firmen-Namensänderung wird die emotionale Bindung und Identifikation der Belegschaft mit ihrer Firma in hohem Maße beschädigt.

      Eigentlich wäre hier ein Hebel für gesteigerte Motivation der Mannschaft gegeben - hier jedoch zur Destruktion perfektioniert.

    • Abspaltungen sind immer ein Zeichen dafür, dass man dringend das Geld im Mutterhaus anderweitig benötigt und der abgespaltene Bereich deutlich unter 20% Rendite bringt...

      Siemens lagert LED-Sondermüll Sparte aus wegen unkalkulierbaren Folgekosten der Elektroschrottverordnung.


    • Wenn man sich die Bilder ansieht, bekommt man unweigerlich den Eindruck, eine sterbende Firma zu sehen. Wahrscheinlich hat es halt zu viele Häuptlinge und zu wenig Indianer, sprich zu viele die Chef spielen und zu wenige die wirklich arbeiten! Bin mal gespannt, welches Geschäftsfeld als nächstes aufgelöst wird.

    • Siemens hatte und hat keine klare Linie.

      Als Folge ist der Laden mittlerweile sehr unübersichtlich, so daß das Mgmt dauernd Feuerwehr spielen darf.

      Schlimmer noch sind 2 andere Themen:

      1. Das Verlierertandem Cromme/Löscher und
      2. die berüchtigte, elendige Siemens-Bürokratie inklusive Eckzimmer für die ach so wichtigen Mittel-Manager.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%