„Fit“ verkauft sich gut
Honda verdient mehr dank Kleinwagen

Der Kleinwagen Fit verkauft sich gut, der Autobauer Honda verdient deutlich mehr als erwartet. Grund dafür ist auch die Senkung der Kosten. Der Konzern hebt seine Ergebnisprognose leicht an.
  • 0

TokioHonda hat dank Kostensenkungen im Frühjahr mehr verdient. Der operative Gewinn stieg im abgelaufenen Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um gut sieben Prozent auf umgerechnet 1,44 Milliarden Euro, wie der japanische Auto-Hersteller am Dienstag mitteilte.

Der Absatz des überarbeiteten Kleinwagens Fit lief vor allem im Heimatmarkt gut. Neue Modelle halfen dem Konzern zudem in China, Indien und Indonesien. Probleme gab es in Thailand und den USA. Insgesamt konnte Honda die Analystenerwartungen übertreffen. Die Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr 2014/15 hob der Toyota-Rivale daraufhin leicht an.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " „Fit“ verkauft sich gut: Honda verdient mehr dank Kleinwagen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%