Flachbildschirm-Hersteller
LG Philips LCD schließt Quartal mit Plus ab

Die starke Nachfrage nach Flachbildschirmen hat LG Philips LCD im ersten Quartal des laufenden Jahres in die Gewinnzone zurückgebracht.

HB SEOUL. Der Nettogewinn habe sich auf 48 Mrd. Won (rund 42 Mill. Euro) belaufen nach einem Verlust von 78,8 Mrd. Won im entsprechenden Vorjahreszeitraum, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Analysten hatten mit 52,3 Mrd. Won Gewinn gerechnet.

Aufgrund der gesunkenen Preise ging indes der Umsatz im Vergleich zum Vorquartal zurück. Er lag den Angaben zufolge auf bereinigter Basis bei 2,47 Billiarden Won nach 2,96 Billiarden im vierten Quartal 2005. Im Vorjahresquartal hatte sich der Umsatz auf 2,06 Billiarden Won belaufen.

LG Philips ist ein Gemeinschaftsunternehmen des niederländischen Elektronikkonzerns Philips und des südkoreanischen Technologieunternehmens LG. Das Joint Venture gehört zusammen mit dem heimischen Konkurrenten Samsung zu den führenden Herstellern von Flüssigkristall-Bildschirmen (LCD). Beide Unternehmen sind von den sinkenden Preisen betroffen, zudem ist die Nachfrage in der ersten Jahreshälfte gewöhnlich geringer. Im zweiten Quartal könnte der Preisverfall anhalten, bevor sich die Preise Analysten zufolge im zweiten Halbjahr stabilisieren dürften. Dann sollten die niedrigen Preise den Umsatz ankurbeln.

Auch eine neue Fertigungslinie von LG Philips, die im Januar die Massenproduktion aufgenommen hat, könnte zum Umsatzwachstum des Unternehmens beitragen. Analysten verweisen hier jedoch auf die wohl anhaltenden Abschreibungskosten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%