Flotte soll bis 2010 auf 70 Flugzeuge aufgestockt werden
Vietnam Airlines will Flugzeuge von Airbus und Boeing kaufen

Die Fluggesellschaft Vietnam Airlines will zehn Flugzeuge von Airbus und vier von Boeing kaufen.

HB HANOI. „Wir werden den abschließenden Vertrag für den Kauf von zehn Airbus A321 bis Ende Oktober unterzeichnen“, sagte der Chef der staatlichen Fluggesellschaft, Nguyen Xuan Hien, am Mittwoch der Nachrichtenagentur Reuters. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde im Beisein von Frankreichs Präsident Jacques Chirac und seinem vietnamesischen Kollegen Tran Duc Luong unterzeichnet. Die Lieferung der Flugzeuge werde 2006 erwartet.

Airbus, das zu 80 Prozent dem europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern EADS und zu 20 Prozent BAE Systems gehört, teilte mit, die Flugzeuge seien nach Listenpreisen rund 750 Millionen Dollar wert. Wie hingegen verlautete, soll der Kaufpreis eher bei 553 Millionen Dollar (rund 450 Millionen Euro) liegen.

Außerdem äußerte die Fluggesellschaft Interesse am Kauf von vier Flugzeugen des Boeing-Modells 7E7. Eine entsprechende Absichtserklärung sei schon unterzeichnet worden, sagte Hien. Die Flugzeuge würden allerdings nicht vor dem Jahr 2008 ausgeliefert. Boeing selbst hatte im August erklärt, es verhandle mit der Vietnam Airlines über den Kauf von zehn bis 15 dieser Maschinen.

Die Fluggesellschaft hat angekündigt, sie wolle ihre Flotte von derzeit 34 Flugzeugen bis zum Jahr 2010 auf 70 mehr als verdoppeln.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%