Fluglinien
Boeing erhöht offenbar Flugzeug-Preise

Boeing gibt die gestiegenen Preise offenbar an seine Kunden weiter. Laut einem Zeitungsbericht erhöht der Flugzeughersteller die Preise für seine Flieger; und das in einer Zeit, in der vielen Kunden ohnehin das Geld ausgeht, die bereits bestellten Flugzeuge zu bezahlen.

HB HAMBURG. Boeing hebt mitten in der Wirtschaftskrise die Preise für seine Maschinen an. Der US-Konzern erhöhe die Listenpreise um durchschnittlich 2,6 Prozent, sagte ein Boeing-Sprecher der "Financial Times Deutschland". Dabei handle es sich um die Weitergabe gestiegener Personal- und Materialkosten und nicht um einen zusätzlichen Aufschlag. Die Preiserhöhung kommt in einer schwierigen Zeit, in der Fluggesellschaften und Leasingfirmen zahlreiche Bestellungen zurückziehen oder sie verschieben.

Sowohl die EADS-Tochter Airbus als auch Boeing verbuchten im Januar mehr Stornierungen als Bestellungen. Die Listenpreise für Flugzeuge weichen in der Regel allerdings deutlich von den tatsächlich bezahlten Summen ab. Die Käufer handeln in der Regel umfangreiche Rabatte aus, die sich auf bis zu 50 Prozent belaufen können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%