Fluglinien erneuern Flotten
Boeing erwartet Milliardenaufträge

Boeing profitiert von den Lieferproblemen bei Airbus. In den kommenden Wochen kann der US-Flugzeugbauer mit milliardenschweren Aufträge rechnen. Damit könnte Boeing seinen Rekord aus dem Vorjahr erreichen.

HB NEW YORK. Der Airbus-Konkurrent Boeing kann einem Zeitungsbericht zufolge mit zusätzlichen Aufträgen im Volumen von zehn Milliarden Dollar rechnen.

Viele Fluglinien würden daran gehen, ihre alternden Flotten zu erneuern, berichtete das „Wall Street Journal“ am Mittwoch. So werde unter anderem erwartet, dass der Luftfahrt-Bereich des US-Konzerns General Electric 15 Boeing-Flugzeuge vom Typ 777 bestelle, hieß es unter Berufung auf Unternehmenskreise. Der Listenpreis für die Maschinen betrage zusammen etwa 3,5 Milliarden Dollar.

Boeing habe zudem vorläufige Vereinbarungen mit Fluggesellschaften in Europa und Asien für weitere etwa 50 Großraum-Jets abgeschlossen. Entsprechende Aufträge könnten noch vor Jahresende bekannt gegeben werden. Sollte dies passieren, könne Boeing den Rekord-Stand von 2005 erreichen. Damals erhielt der Konzern 1028 Bestellungen.

Boeing profitiert derzeit von den Problemen bei Airbus. Airbus ist durch Lieferverzögerungen bei seinem neuen Prestige-Flugzeug A380 in die Krise geraten. Der doppelstöckige A380 soll den Jumbo-Jet 747 von Boeing als weltgrößtes Passagierflugzeug ablösen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%