Flugzeugbauer
Airbus bekommt neuen Milliardenauftrag

Nicht nur Boeing konnte sich am Sonntag einen Milliardenauftrag sichern. Der Flugzeugbauer Airbus ergatterte ebenfalls einen Milliardenauftrag - diesmal von der kuwaitischen Leasingfirma Alafco. Weitere Flugzeugbestellungen vermeldete Airbus von der kuwaitischen Jazeera Airways und den saudiarabischen National Air Services.

HB DUBAI. Mit Alafco sei die Lieferung von zwölf Flugzeugen des Typs A350-800 für 2,9 Mrd. Dollar vereinbart worden, teilte Airbus am Sonntag auf der Luftfahrtmesse in Dubai mit. Zudem sei eine Option für sechs weitere Maschinen ausgehandelt worden. Die Lieferung der Flugzeuge werde im dritten Quartal 2012 beginnen. Bei Alafco hieß es, Abnehmer der Flugzeuge müssten noch akquiriert werden.

Die private Fluggesellschaft Jazeera Airways teilte ebenfalls in Dubai mit, einen Auftrag über sechs Airbus 320 erteilt zu haben. Die saudiarabischen National Air Services (NAS) bestätigten unterdessen Berichte über den Kauf von fünf Airbus-Jets des Typs A318 für 250 Mill. Dollar. Möglicherweise were zudem die Option auf den Kauf fünf weiterer Maschinen vereinbart, sagte NAS-Chef Mohammed Al Seer. Es gebe bereits Kunden, die an dem neuen Jet interessiert seien. Damit würde das Geschäftsvolumen auf 500 Mill. Dollar steigen. Der neue Airbus-Jet A318 Elite bietet 14 bis 18 Passagieren Platz und hat eine Reichweite von 6400 Kilometern.

Der Airbus-Rivale Boeing konnte sich unterdessen einen Auftrag der arabischen Fluggesellschaft Emirates Airlines im Volumen von 9,7 Mrd. Dollar für die Lieferung von 42 Großraummaschinen des Typs 777 sichern. Der Auftrag umfasse die Lieferung von zehn Flugzeugen des Typs 777-200LR, 24 777-300ER-Maschinen und acht Frachtversionen, teilte die US-Fluglinie mit. Zudem habe sich das Unternehmen die Option auf 20 weitere 777-Flugzeuge gesichert.

Bei dem geplanten Kauf von mittelgroßen Flugzeugen hat sich Emirates Airlines noch nicht auf Boeing oder festgelegt. „Was die Boeing 787 und den Airbus A350 betrifft, haben wie uns noch nicht entschieden, welchen Weg wir gehen wollen“, sagte Chairman Scheich Ahmed bin Said al-Maktum.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%