Flugzeugbauer
Airbus erreicht sein Bestell-Ziel nicht

Airbus hat sich für 2009 offenbar zu viel vorgenommen. Die EADS-Tochter gab heute zu, die anvisierte Zahl von 300 bis 400 Bestellungen vermutlich nicht erreichen zu können. Die Probleme der Luftfahrtbranche werden also immer schlimmer.

HB PARIS. Airbus-Verkaufschef John Leahy blickt pessimistisch auf den Auftragseingang in diesem Jahr. Er hoffe zwar, die Anfang des Jahres genannte Zahl von 300 bis 400 Bestellungen zu erreichen, sagte Leahy am Montag. "Wenn wir aber heute wetten würden, würden wir voraussichtlich auf weniger als 300 setzen", sagte er. Zwölf bis 13 Prozent des Auftragsbestandes könnten in dem Abschwung verloren gehen.

Die Wirtschaftskrise hat nach Jahren des Booms auch die Luftfahrt voll im Griff. Viele Fluggesellschaften verschieben die Bestellung neuer Flugzeuge oder haben Schwierigkeiten, ihre Aufträge zu finanzieren. Sowohl Airbus als auch Boeing verzeichneten in diesem Jahr mehr Stornierungen als Bestellungen.

Um der Situation Rechnung zu tragen, kürzte Airbus seine monatliche Produktionsrate für seinen Verkaufsschlager A320 auf 34 Stück. Die ursprünglich anvisierte Rate von 40 Stück monatlich werde für Ende 2010 oder 2011 wieder angepeilt, sagte Leahy. Das Auslieferungsziel für den Großraumjet A380 kappte Airbus zuletzt bereits zum zweiten Mal. Nur noch 14 der doppelstöckigen Flieger sollen die Montagehallen in diesem Jahr verlassen. Zuletzt waren 18 geplant.

Es gibt aber auch eine gute Nachtricht für EADS. Die Gespräche über das aus dem Ruder gelaufene Airbus-Militärtransportflugzeug A400M machen offenbar Fortschritte. Bei der Klärung der technischen Anforderungen für die Maschine gehe es bei den Verhandlungen zwischen der Airbus-Muttergesellschaft EADS und den sieben europäischen Bezugsländern voran, erklärten mit den Gesprächen vertraute Personen am Montag. Eine Sprecherin für Airbus Military lehnte eine Stellungnahme ab.

Seite 1:

Airbus erreicht sein Bestell-Ziel nicht

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%