Flugzeugbauer
Airbus gibt sich selbstbewusst

Den vollen Auftragsbüchern sei Dank. Demonstrativ optimistisch blickt Airbus in die Zukunft. Von Abbestellungen des Airbus 380 will der Flugzeugbauer nichts wissen - genauso wenig wie von einer Forderung des niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff.

HB BERLIN. Trotz des schwierigen Dollar-Euro-Kurses, der hohen Kerosinpreise und einer geringer werdenden Nachfrage gibt sich der europäische Flugzeugbauer Airbus optimistisch für die Zukunft. "Wir erwarten auch 2008 ein ganz starkes Jahr für Airbus", erklärte Airbus-Chef Thomas Enders am Mittwoch auf der Luftfahrtschau ILA in Berlin-Schönefeld.

Bis Ende April habe das Unternehmen abzüglich aller Annullierungen 397 Bestellungen verzeichnet, sagte Enders. Zwar erwarte man keine Rekordzahlen wie 2007, dennoch würden die Geschäfte in diesem Jahr stark sein. Angesichts der vollen Auftragsbücher sei Airbus selbst dann in einer komfortablen Lage, wenn es zu einem wirtschaftlichen Abschwung komme. Zudem könnten Schwankungen beim Wirtschaftswachstum von jeweils anderen Teilen der Welt ausgeglichen werden. Airbus hat nach eigenen Angaben 3656 Aufträge, die sechs Jahre Produktion sichern.

Energisch bestritt Airbus-Verkaufschef John Leahy die Möglichkeit, dass auch es zu Annullierungen beim 300 Millionen Dollar teuren Airbus A380 kommen könne: "Nein, auf keinen Fall." Allein in den ersten vier Monaten dieses Jahres sind 162 Flugzeuge in Hamburg und Toulouse ausgeliefert worden - der absolute Rekordmonat sei der März mit 48 Auslieferungen gewesen.

Auf der Pressekonferenz verteidigte Enders nochmals Staatshilfen für den europäischen Flugzeugbauer. Der amerikanische Erzkonkurrent Boeing erhalte 800 Millionen Dollar im Jahr an direkten und indirekten Beihilfen vom Staat. Airbus habe in der Vergangenheit Startbeihilfen für Flugzeuge mit Zinsen und Gebühren an den Staat zurückgezahlt. Der Chef der EADS-Tochtergesellschaft dementierte zudem Berichte, nach denen das Unternehmen Beihilfen für den geplanten Langstreckenflieger A350 beantragte.

Seite 1:

Airbus gibt sich selbstbewusst

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%