Flugzeugbauer
Aluminiumfirma Amag erhält Großauftrag von EADS

Der Aluminiumkonzern Amag soll in den kommenden Jahren Aluminiumplatten für bis zu 100 Millionen Euro an den Flugzeugbauer EADS liefern. Die Aluteile werden in allen Airbus-Flugzeugtypen zum Einsatz kommen.
  • 0

WienDer österreichische Aluminiumkonzern Amag hat einen Großauftrag des Flugzeugbauers EADS an Land gezogen. Das Unternehmen liefere in den kommenden Jahren Aluminiumplatten und Bleche für bis zu 100 Millionen Euro an den Luftfahrtkonzern, teilte die oberösterreichische Firma am Donnerstag mit. Die Aluminiumteile der Amag sollen in allen Airbus-Flugzeugtypen zum Einsatz kommen. Der Vertrag wurde bereits per 1. Januar 2013 abgeschlossen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Flugzeugbauer: Aluminiumfirma Amag erhält Großauftrag von EADS"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%