Flugzeugbauer expandiert
Airbus will in Indien produzieren

Airbus treibt es nach Indien: Konzernchef Enders kündigte nach einem Treffen mit dem Premierminister Modi an, auf dem Subkontinent produzieren zu wollen. Zuvor hatte eine indische Airline eine Massenbestellung getätigt.
  • 0

ToulouseDer europäische Flugzeugbauer Airbus will künftig auch in Indien produzieren. Airbus-Chef Tom Enders sagte am Samstag nach einem Treffen mit dem indischen Premierminister Narendra Modi in Toulouse, Airbus sei bereit, in Indien herzustellen.

Dabei gehe es etwa um eine Endmontage von militärischen Transportflugzeugen und Hubschraubern. Bisher betreibt Airbus Ingenieurszentren und eine Forschungseinrichtung in Indien.

Modi eröffnet am Sonntag gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Hannover Messe. Indien ist diesmal das Partnerland der weltgrößten Industrieschau.

Ender sagte, Indien nehme eine wichtige Rolle in den internationalen Aktivitäten von Airbus ein. Im vergangenen Oktober hatte sich der Konzern einen Milliardenauftrag aus Indien gesichert. Die Inlandsfluggesellschaft IndiGo hatte einen Kaufvertrag über 250 Maschinen aus der A320neo-Klasse unterzeichnet.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Flugzeugbauer expandiert: Airbus will in Indien produzieren"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%