Förderungsaktion
VW will Absatz durch neue Händlerprämien ankurbeln

Volkswagen will der Flaute beim Neuwagenkauf entgegentreten: Einem Medienbericht zufolge plant der Automobilkonzern, den Verkauf seiner wichtigsten Modelle in Deutschland mit neuen Sonderprämien anzukurbeln.

HB FRANKFURT. VW-Händler, die ihre Absatzplanung für das dritte Quartal trotz der schwierigen Rahmenbedingungen annähernd erfüllten oder gar nachträglich nach oben korrigierten, erhielten gestaffelte Sonderprämien von bis zu 700 Euro netto pro Fahrzeug, berichtet die Branchenzeitung „Automobilwoche“ unter Berufung auf ein internes Schreiben des Ressorts Verkauf Deutschland VW Pkw. Demnach sollten die Förderungsaktionen für Golf- und Passat-Limousine, Golf Plus, Touran sowie für den jüngst überarbeiteten Polo gelten. VW lehnte einen Kommentar zu dem Bericht ab.

Nur mit hohen Preisabschlägen gelingt es den Autoherstellern hier zu Lande überhaupt noch, Kunden zum Kauf eines Neuwagens zu bewegen. Der Leiter des Instituts B&D-Forecast, Ferdinand Dudenhöffer, hatte in einer Anfang Juni veröffentlichten Studie geschrieben, dass die Rabatte für Privatkunden beim fabrikneuen Golf ein Niveau von 21 Prozent erreicht hätten.

Damit liegt der Preisabschlag rechnerisch mit gut 3200 Euro deutlich über der von Volkswagen gewährten „Loyalitätsprämie“ von 2000 Euro. Volkswagen hatte den Golf-Verkauf bereits kurz nach dem Start der fünften Generation in Deutschland durch die kostenlose Dreingabe einer Klimaanlage angekurbelt.

Zudem berichtet die Automobilwoche, dass Volkswagen seine Produktions- und Vertriebsaktivitäten in der Russischen Föderation schnellstmöglich forcieren wolle. Dazu sei ein neues Montagewerk für bis zu 200.000 Fahrzeuge jährlich im Raum Moskau geplant. Der Volkswagen-Sprecher sagte, dass der Konzern weiterhin über eine Expansion in Russland nachdenke, es aber darüber hinaus keinen neuen Kenntnisstand gebe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%