Folgen der Krise
Airbus mit negativer Auftragslage

Die EADS-Tochter Airbus hat im Januar wegen der Finanz- und Luftfahrtkrise mehr Abbestellungen als Bestellungen verbucht.

HB PARIS. Als einzige Fluggesellschaft habe Turkish Airlines vier Maschinen des Typs A321 gekauft, teilte der Flugzeugbauer am Freitag mit. Gleichzeitig seien zwölf Maschinen der A320-Familie abbestellt worden, darunter vier A321. Netto ergebe das "minus acht Bestellungen".

Die Airbus-Fertigung ist auf Jahre ausgebucht. Wenn bereits in der Fertigung befindliche Flugzeuge abbestellt werden, können diese aber nicht sofort anderen Kunden übergeben werden, weil sie anders ausgestattet und eingerichtet sind. Airbus prüft daher jede Woche, welche Bestellungen Bestand haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%