Formales Angebot vorgelegt
MAN bestätigt selbstbewusst Scania-Angebot

Trotz der hartnäckigen Weigerung des schwedischen Autokonzerns Scania, hat MAN nun ein formales Angebot vorgelegt und darin selbstbewusst die bisherigen Konditionen bestätigt. Geschenke an Scania gab es nicht, aber MAN zeigt sich nach wie vor bereit zu Gesprächen.

HB MÜNCHEN/STOCKHOLM. Die MAN AG hat offiziell ein Übernahmeangebot für den schwedischen Lkw-Hersteller Scania zu alten Konditionen vorgelegt und verhandelt weiter über einen friedlichen Zusammenschluss. „Wir freuen uns darauf, die Gespräche im Rahmen des Zeitplans für das Angebot fortzusetzen“, teilte Hakan Samuelsson, Vorstandsvorsitzender des Münchner Nutzfahrzeug- und Maschinenbaukonzerns, am Donnerstag bei Vorlage der Angebotsunterlagen mit. Die Annahmefrist für das 10,3 Mrd. Euro schwere Angebot beginne am 20. November und ende am 11. Dezember.

In Stockholm reagierten sowohl Scania selbst wie auch der größte einheimische Anteilseigner Investor umgehend ablehnend. Scania-Sprecherin Cecilia Edström erklärte, das Angebot beinhalte keine Änderungen gegenüber dem bisherigen. Dies sei von Scanias Aufsichtsrat schon abgelehnt worden. Ein Investor-Sprecher sagte, wie bisher spiegele das Übernahmeangebot nicht „den wirklichen Wert von Scania wider“. Die bisher ablehnende Haltung sei unverändert.

Zu den Gerüchten über ein angebliches Gegenangebot für MAN wollte sich Scania nicht äußern.

Nach wie vor bietet MAN 51,29 Euro pro Scania-Aktie in bar und eigenen Aktien. Die Offerte bewertet das schwedische Unternehmen mit insgesamt 10,3 Mrd. Euro. MAN behält sich das Recht vor, die Annahmefrist zu verlängern und den Termin für das Settlement zu verschieben.

Der Münchner DAX-Konzern hatte im September ein vorläufiges öffentliches Übernahmeangebot für den schwedischen Konkurrenten Scania vorgelegt. Inzwischen hält MAN 14,5 Prozent an den Schweden und hat die Offerte auf 10,3 Mrd von ursprünglich 9,6 Mrd EUR aufgestockt. Neben dem Management von Scania hat auch der zweitgrößte Aktionär Investor, der 20,01 Prozent der Scania-Stimmrechte hält, haben das Angebot zurückgewiesen.

Seite 1:

MAN bestätigt selbstbewusst Scania-Angebot

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%