"Fortune"-Liste
Exxon Mobil jetzt größter US-Konzern

Der Energiegigant Exxon Mobil hat den Einzelhandelsriesen Wal-Mart als umsatzstärkstes US-Unternehmen abgelöst. Exxon Mobil führt die vielbeachtete Liste der 500 größten öffentlich gehandelten Firmen des US-Magazins "Fortune" mit 442,9 Mrd. Dollar Umsatz im Jahr 2008 an.

rüd/HB NEW YORK. Bei der vorherigen Nummer eins Wal-Mart stiegen die Erlöse lediglich um sieben Prozent auf 405,6 Mrd. Dollar, weil viele Konsumenten angesichts der Wirtschaftsflaute beim Einkaufen genauer aufs Geld schauen.

Auch Exxons Rivale Chevron baute seinen Umsatz vor allem aufgrund der hohen Preise Anfang 2008 deutlich aus und landete mit 263,2 Mrd. Dollar erneut auf dem dritten Rang. Der drittgrößte US-Ölkonzern ConocoPhillips folgt auf Rang vier vor dem Mischkonzern General Electric und den angeschlagenen Autobauern General Motors und Ford.

Auf Rang acht folgt das Telekommunikationsunternehmen AT&T (124 Mio. Mrd. Umsatz), Platz neun nimmt der IT-Konzern Hewlett-Packard (118,4 Mrd.) ein. Danach folgt Valero Energy mit 118,3 Mrd.

Die komplette "Fortune"-Liste finden Sie hier.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%