Franz Struzl
Neuer RHI-Chef legt Messlatte hoch

Der neue Chef des Feuerfestkonzerns RHI will in den nächsten drei Jahren den Umsatz auf zwei Milliarden Euro wachsen lassen. An einem Verkauf des Unternehmens ist er, anders als die
  • 0

WienDer neue Chef des Feuerfestkonzerns RHI verpasst dem Unternehmen ehrgeizige Ziele. In den kommenden drei Jahren solle der Umsatz auf zwei Milliarden Euro wachsen und die operative Marge (Ebit) im zweistelligen Bereich liegen, sagte Franz Struzl im Interview mit dem „Standard“. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete RHI bei einem Umsatz von 1,5 Milliarden Euro eine Ebit-Marge von 9,1 Prozent.

An einen Verkauf des Unternehmens - etwa an den brasilianischen Konkurrenten Magnesita, worüber zuletzt spekuliert worden war - denke er nicht. „Mein Bestreben ist nicht, die RHI zu verkaufen. Was die Eigentümer vorhaben, kann ich nicht sagen, das muss man die fragen“, sagte er.

Der 69-jährige Struzl war zuvor Chef des Spezialstahlanbieters voestalpine . Er ist der dritte Chef bei RHI innerhalb von nur drei Jahren. Sein Vorgänger Henning Jensen hatte das Unternehmen kürzlich verlassen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Franz Struzl: Neuer RHI-Chef legt Messlatte hoch"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%