Französische DCN und Thales planen Teilfusion
„EADS der Meere“ kommt voran

Die Schaffung eines gemeinsamen europäischen Unternehmens für Marineschiffbau rückt näher. Die beiden französischen Konzerne DCN und Thales bereiten eine Teilfusion vor. Das sagte DCN-Chef Jean-Marie Poimbœuf dem Handelsblatt.

PARIS/DÜSSELDORF. Europas Produzenten von U-Booten und Fregatten seien sich einig, dass nach dem Vorbild des Luft- und Raum-fahrtkonzerns eine „maritime EADS“ geschaffen werden müsse. Thales wollte die Information weder bestätigen noch dementieren. Die Übernahme der Howaldtswerke-Deutsche Werft AG (HDW) durch Thyssen-Krupp im Mai erhöht den Druck auf Frankreich, seinen Mari-neschiffbau ebenfalls zu einen. „Wir wollen eine integrierte Ge-sellschaft schaffen, die den Bereich Marine-Schiffbau von DCN umfasst sowie einen Teil von Thales Naval ohne den Bereich Ausrüstung“, sagte Poimbœuf. Die Verhandlungen sind weit fortgeschritten. Die neue Ge-sellschaft werde 1,5 Mrd. Euro Um-satz erzielen und 5000 Mitarbeiter haben, sagte Poimbœuf. Beim U-Bootbau ist der DCN-Chef bereit, den Deutschen als Weltmarktführer in einem Gemeinschaftskonzern die Führung zu überlassen.

Die Entscheidung über die Teilfu-sion trifft der französische Staat. Er ist Eigentümer der DCN und mit 31 Prozent Großaktionär bei Thales. Den endgültigen Entschluss erwartet der DCN-Chef im Herbst: „Die neue Gesellschaft soll dann in einem Jahr arbeitsfähig sein.“ Die Schaffung eines europäischen Konzerns könne dann 2007 beginnen. Mit an Bord holen will Poimbœuf auch Finmec-canica und Fincantieri aus Italien und Izar aus Spanien. Die beiden letztgenannten Firmen müssten dafür allerdings ihre militärischen von den zivilen Aktivitäten trennen. Es bestehen wenig Zweifel daran, dass die französische Regierung der Gründung einer Teilfusion von Tha-les und DCN zustimmen wird. Ver-teidigungsministerin Michèle Alliot-Marie sprach sich wiederholt für die Gründung eines europäischen Mari-ne-Verbundes aus. Ende Juni hatte zudem ein Parlamentsbericht die Gründung einer gemeinsamen Mari-ne-Tochter von Thales und DCN vorgeschlagen. Auch Bundesvertei-digungsminister Peter Struck hat für eine „maritime EADS“ plädiert.

Der europäische Marine-Verbund soll die zersplitterte Marine-Industrie Europas endlich einen. Kern dieser „EADS der Meere“ sei „die deutsch französische Achse“, sagte Poimbœuf. „Wir hatten dazu schon sehr interessante Diskussionen mit Thyssen-Krupp und HDW“, füg-te der DCN-Chef hinzu.

Seite 1:

„EADS der Meere“ kommt voran

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%