Französischer Elektronikkonzern
Thomson mit Gewinnrückgang im ersten Halbjahr

Der französische Elektronikkonzern Thomson hat im ersten Halbjahr einen Ergebniseinbruch verzeichnet.

dpa-afx PARIS. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) im Kerngeschäft fiel von 133 Mill. Euro im Vorjahr auf 99 Mill. Euro, wie die Gesellschaft am Donnerstag in Paris mitteilte. Der Umsatz legte hingegen von 2,63 Mrd. auf 2,65 Mrd. Euro zu, während sich der Fehlbetrag von 71 Mill. auf 20 Mill. Euro verringerte.

Belastend habe sich in der ersten Jahreshälfte der Konzernumbau ausgewirkt. So sei die Zahl der DVD-Kopierwerke in Europa und Amerika von sechs auf zwei verkleinert worden. Die Belastungen daraus seien allerdings durch den Verkauf von Immobilien geschmälert worden, hieß es.

Das Geschäft mit Dvds und anderen Medienträgern habe sich in den ersten sechs Monaten "gut" entwickelt, hieß es. Schwäche präsentierte sich hingegen die Sender-Gruppe. Im weiteren Jahresverlauf werde sich das Geschäftsumfeld nicht wesentlich verändern. Die Aktie fiel am Donnerstag bis zehn Uhr um rund acht Prozent auf 12,91 Euro und fiel damit auf den tiefsten Stand seit Oktober 2006.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%