Franzosen wollen mehr Macht
Ende der EADS-Führungskrise ist nicht in Sicht

Die Fronten in der EADS-Führungskrise haben sich laut der Pariser Finanzpresse wieder verhärtet. Eigentlich sollte kommende Woche die neue Mannschaft an der Spitze des Flugzeug- und Raumfahrtkonzerns stehen.

HB PARIS. Das französische Lager bei EADS versucht, die Macht des designierten EADS-Co-Chefs Noël Forgeard zu stärken und ein zu großes Gewicht der Deutschen im führenden europäischen Flugtechnikkonzern zu verhindern. Die Franzosen wollen die Regel aufbrechen, dass Chefs der EADS-Sparten stets Topmanagern unterstellt sind, die aus dem jeweils anderen Staat kommen. Der bisherige Airbus-Chef Forgeard wolle als Co-Chef auch die Aufsicht über Eurocopter und die Fertigung von ATR-Regionalflugzeugen, berichtet „Les Echos“ (Freitagausgabe).

Außerdem wolle Forgeard die Doppelspitze aus ihm und dem Deutschen Thomas Enders um zwei Geschäftsführer ergänzen. Mit dem deutschen Finanzchef Hans-Peter Ring und dem französischen Chef von EADS International, Jean-Paul Gut, würde eine Art Viererdirektorium geschaffen. EADS-Anteilseigner DaimlerChrysler lehnt dies ab, weil es das sowieso nur selten tagende Exekutivkomitee weiter entmachten würde.

Das Blatt „La Tribune“ ergänzte, Daimler-Chrysler habe bereits der französischen Forderung zugestimmt, dass Forgeard zusätzlich den Vorsitz im Aktionärskomitee von Airbus erhalten solle. Er würde dort den Deutschen Rainer Hertrich ablösen. „Solange uns die Deutschen keine Gegenleistung für die Einsetzung von Gustav Humbert an der Spitze von Airbus anbieten, kommt es nicht infrage, dass künftige Organigramm der Gruppe zu billigen“, erklärte ein Vertreter des französischen Lagers dem Blatt. Die Eröffnung der Pariser Flugzeugmesse am 13. Juni sei dabei kein entscheidendes Datum für eine Einigung.

Der französische Großaktionär Sogeade, in dem der Staat und der Lagardère-Konzern vereint sind, hat die Verhärtung der Position „Les Echos“ zufolge am Mittwoch beschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%