Freundliches Übernahmeangebot von US-Mischkonzern Danaher
Leica Geosystems kommt ein weißer Ritter zu Hilfe

Im Abwehrkampf gegen die schwedische Hexagon hat der Schweizer Vermessungstechnik-Spezialist Leica Geosystems einen Verbündeten gewonnen.

HB ZÜRICH. Der US-Mischkonzern Danaher legte am Dienstag eine vom Leica-Verwaltungsrat unterstützte Übernahme-Offerte von 500 Schweizer Franken je Aktie vor. Hexagon, dessen Offerte noch bis am 5. August läuft, bietet 436 sfr für jede Aktie von Leica Geosystems. „Wir wollen 100 Prozent von Leica Geosystems erwerben und das Unternehmen von der Börse nehmen“, sagte Danaher-CEO Lawrence Culp. In einem leicht festeren Gesamtmarkt schossen Leica Geosystems um 11,7 Prozent auf 507 sfr hoch.

Das Schweizer Unternehmen Leica Geosystems hat zwar die gleichen Wurzeln wie der weltberühmte Kamerahersteller aus Solms, ist jedoch von diesem unabhängig.

Hexagon hatte wiederholt erklärt, dass das bestehende und von Leica zurückgewiesene Angebot nicht erhöht wird. Am Dienstag wollte Hexagon-Finanzchef Hakan Halen keinen Kommentar abgeben. Das Unternehmen stellte aber eine Mitteilung in Aussicht.

Danaher liess offen, ob das freundliche Übernahmeangebot, das sich einschliesslich der Transaktionskosten und des geschätzten Netto-Bargeldbestandes auf rund 950 Millionen Dollar beläuft, im Fall einer höheren Offerte von Hexagon nachgebessert werden könnte.

Danaher hat nach eigenen Angaben bereits rund vier Prozent der Leica Geosystems-Aktien gekauft. Zudem habe Danaher mit einem Eigentümer von rund sechs Prozent des Kapitals eine Vereinbarung getroffen, wonach dieser seine Aktien unter gewissen Bedingungen andient. Der US-Konzern mit Sitz in der Hauptstadt Washington und einem Umsatz von rund sieben Milliarden Dollar wuchs jüngst vor allem durch Übernahmen.

Die Veröffentlichung des Angebotsprospekts sei für den 28. Juli 2005 vorgesehen. Das Angebot werde voraussichtlich vom 11. August bis zum 24. August laufen. Das Angebot ist unter anderem an die Bedingung geknüpft, dass mehr als zwei Drittel der Aktien angedient werden. Falls die Aktionäre das Danaher-Angebot annehmen, dürfte die Transaktion im September oder Oktober abgeschlossen werden.

Die Leica-Aktionäre, die ihre Aktien im Rahmen des am 27. Juni 2005 publizierten Übernahmeangebots Hexagon angedient haben, können den Angaben zufolge ihre Annahme widerrufen und ihre Aktien Danaher anbieten. Das Danaher-Angebot läuft über die dänische 100 Prozent-Tochter Edelweiss Holdings.

Seite 1:

Leica Geosystems kommt ein weißer Ritter zu Hilfe

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%