Führungswechsel Mitte Februar
Pfaff verlässt Verlustzone

Verlustzone. Auch für das Gesamtjahr 2005 erwartet Pfaff ein Verbleiben in der Gewinnzone.

HB KAISERSLAUTERN. Wie eine Sprecherin des Unternehmens am Freitag mitteilte, hat die nach der Insolvenz 1999 neu gegründete Pfaff Industrie Maschinen AG im vierten Quartal 2004 erstmals wieder schwarze Zahlen geschrieben.

Nähere Angaben zu Umsatz und Ergebnis im Jahr 2004 machte Pfaff noch nicht. Am 15. Februar steht bei dem Unternehmen ein Führungswechsel bevor: Der bisherige Vorstandschef Massimo Maré (39), der bei der Firmensanierung auch auf kräftige Unterstützung des Landes Rheinland-Pfalz setzen konnte, gibt das Ruder an den bisherigen Vertriebschef Peter Schwenk (39) ab. Maré wird neuer Aufsichtsratschef. Auf einer Betriebsversammlung wurde die Pfaff- Belegschaft am Freitag über die aktuelle Situation informiert. Sie war seit Herbst 2003 von 850 auf 515 Mitarbeiter geschrumpft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%