Fusion mit Konica geplant
Minolta konnte Profitmargen erhöhen

Die Minolta Co Ltd, Osaka, hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2003/04 (31. März) einen konsolidierten Nettogewinn von 4,36 Mrd. Yen erwirtschaftet. Den Umsatz bezifferte Minolta am Dienstag bei Vorlage der Zahlen für das erste Quartal (30. Juni) auf 123,68 Bill. Yen.

vwd OSAKA. Kosteneinsparungen sowie der schwache Yen gegenüber den Euro habe die Profitmargen erhöht, hieß es. Minolta wies erstmals Quartalszahlen aus, legte jedoch keine Vergleichszahlen vor. Minolta wolle sich weiterhin vor allem auf das Geschäft mit Farbkopierern und Druckern konzentrieren, hieß es weiter.

Minolta bekräftigte den Ausblick für das erste Halbjahr (30. September). Das Unternehmen gehe weiterhin von einem konsolidierten Nettogewinn von 5,5 Mrd. Yen bei einem Umsatz von 265 Mrd. Yen aus.

Für das Gesamtjahr 2003/04 wollte Minolta keine Prognose abgeben aufgrund der geplanten Fusion mit der Konica Corp. Konica hat sich den Angaben zufolge im April in eine Holding-Struktur umgewandelt und werde die Geschäfte am 5. August im Rahmen eines Aktientauschs mit denen von Minolta zusammenlegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%