Fusion von Zugkonzernen Sigmar Gabriel ist als Verwaltungsrat von Siemens Alstom nominiert

Sigmar Gabriel soll künftig die Geschäfte des geplanten Zugriesen beaufsichtigen. Siemens-Vorstand Roland Busch soll Verwaltungsratsvorsitzender werden.
Update: 15.05.2018 - 21:33 Uhr Kommentieren
Der SPD-Politiker setzt seine Karriere in der Wirtschaft fort. Quelle: dpa
Sigmar Gabriel

Der SPD-Politiker setzt seine Karriere in der Wirtschaft fort.

(Foto: dpa)

DüsseldorfDie Nominierungen für den Verwaltungsrat von Siemens Alstom stehen fest. So soll unter anderem Sigmar Gabriel im Verwaltungsrat des geplanten Zugriesen sitzen, teilte Siemens am Dienstagabend mit. Der frühere Außenminister und Vize-Kanzler soll unabhängiges Mitglied des Verwaltungsrats werden.

Gabriel hat sich in der Vergangenheit für eine Fusion von Siemens und Alstom stark gemacht. In einer Übernahme von Teilen des französischen Konzerns durch Siemens sehe er große Chancen sowohl für Deutschland als auch für Frankreich, sagte er in seiner Zeit als Wirtschaftsminister 2014.

Siemens-Vorstand Roland Busch soll wie angekündigt Verwaltungsratsvorsitzender werden. Von Alstom soll Henri Poupart-Lafarge, der auch als CEO von Siemens Alstom vorgesehen ist, dem Verwaltungsrat angehören. Dazu sollen als unabhängige Mitglieder Yann Delabriere (Alstom-Verwaltungsrat), Clotilde Delbos (Renault-Finanzchefin), Sylvie Kandé de Beaupuy (Airbus-Managerin) und Baudouin Prot von Boston Consulting kommen.

Mehr zum Thema

„Mit diesen Nominierungen kann sich das künftige Unternehmen Siemens Alstom auf ein herausragendes und vielfältiges Führungsteam stützen“, sagte Roland Busch. Die vorgeschlagenen Nominierungen seien ein weiterer Schritt auf dem Weg, mit Siemens Alstom einen globalen Mobilitätschampion zu schaffen.

Siemens und Alstom wollen mit der Fusion vor allem der neuen starken Konkurrenz aus China Paroli bieten. Die Kartellbehörden müssen dem Zusammenschluss allerdings noch zustimmen. Bereits seit einigen Jahren mischt der neue Zug-Riese CRRC aus China im weltweiten Wettlauf um Bahnaufträge kräftig mit.

Das Bahngeschäft ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg zum chinesischen Staatsziel, bis 2025 in allen Schlüsseltechnologien zum Westen aufzuschließen. Der Hersteller aus dem Reich der Mitte ist alleine etwa doppelt so groß wie das neue kombinierte Unternehmen Siemens/Alstom, das auf gut 15 Milliarden Euro Umsatz und weltweit rund 62.300 Beschäftigte kommt.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • ax
  • jur
  • dpa
Startseite

Mehr zu: Fusion von Zugkonzernen - Sigmar Gabriel ist als Verwaltungsrat von Siemens Alstom nominiert

0 Kommentare zu "Fusion von Zugkonzernen: Sigmar Gabriel ist als Verwaltungsrat von Siemens Alstom nominiert"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%