Fusionsspekulationen und Ausstiegsgerüchte der Großaktionäre treiben die Aktie
Linde überrascht durch hohe Kurssteigerungen

Die Aktie des Mischkonzerns Linde steht seit einigen Tagen im Rampenlicht der Börse. Dienstag und Mittwoch war das Papier Tagesgewinner im Dax, der Kurs kletterte von 48,53 Euro auf 52,05 Euro, den höchsten Wert seit dem Jahr 2002. Gestern setzten dann leichte Gewinnmitnahmen ein, doch die Gerüchte um den Wiesbadener Hersteller von Industriegasen, Anlagen zur Gaserzeugung und Gabelstaplern reißen nicht ab.

HB DÜSSELDORF.Da ist einmal die Spekulation um ein Zusammengehen von Linde mit dem britischen Konkurrenten BOC Group. Die zweite rankt sich um die Großaktionäre von Linde. Ermutigt durch den reibungslosen Verkauf der MAN-Aktien im Januar könnten Allianz, Deutsche Bank und Commerzbank das freundliche Börsenumfeld zum Ausstieg nutzen. Das brächte ihnen einen satten Buchgewinn und bei einer möglichen Zerschlagung Lindes stünden sie nicht mehr in der Verantwortung.

Seit fast zwei Jahren melden vor allem britische Zeitungen, dass sich Linde-Chef Wolfgang Reitzle und BOC-Boss Tony Isaac im Prinzip einig sind, die Industriegase-Aktivitäten der beiden Unternehmen zusammenzulegen. BOC ist mit einem Umsatz von rund 4,4 Mrd. Euro die Nummer drei auf dem Weltmarkt für Industriegase, Linde rangiert mit knapp vier Mrd. Euro Umsatz auf Rang fünf.

Offiziell dementieren beide Unternehmen jeden Kontakt. „Es gab keine Gespräche und es wird keine geben“, bekräftigte ein Linde-Sprecher eine gleichlautende Aussage Reitzles von November. „No comment“, heißt es bei BOC. Man könne sich nicht erklären, warum das Thema wieder auf dem Markt sei.

Was die Phantasie der Anleger seit zwei Jahren beflügelt: Linde und BOC passen regional gut zusammen, auch bei den Produkten gibt es kaum Überschneidungen. BOC hat eine starke Marktposition in Großbritannien, Amerika und Asien, Linde in Kontinentaleuropa.

Seite 1:

Linde überrascht durch hohe Kurssteigerungen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%