Futterhändler
Zooplus verbucht rasantes Umsatzwachstum

Der Appetit europäischer Haustiere lässt beim Online-Futterhändler die Kassen klingeln. Im deutschen Heimatmarkt wuchs der Umsatz um 15 Prozent an, im Ausland konnten Wachstumsraten von bis zu 50 Prozent verbucht werden.
  • 0

MünchenIm ersten Halbjahr kletterte die Gesamtleistung der Burda-Tochter um fast 30 Prozent auf 152,3 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Der Verlust der stark expandierenden Firma grenzte sich binnen Jahresfrist auf 0,7 Millionen Euro von zuvor knapp fünf Millionen Euro ein. An der Börse kamen die Zahlen gut an. Der Kurs stieg am Vormittag um rund 1,9 Prozent.

Der Zuwachs komme weniger aus der geografischen Expansion als aus höheren Umsätzen mit Kunden in den Bestandsmärkten, sagte Finanzchef Florian Seubert im Reuters-Gespräch. So seien die Umsätze im deutschen Heimatmarkt um die 15 Prozent angewachsen, im Ausland habe Zooplus mitunter Wachstumsraten von an die 50 Prozent verzeichnet. Hierzulande sei Zooplus mit einem Marktanteil von knapp zehn Prozent zum zweitgrößten Futterhändler nach der Franchise-Kette Fressnapf aufgestiegen. Zuletzt gewährte Zooplus seinen Kunden niedrigere Preise. Dafür hat sein Haus laut Seubert weniger für Marketing ausgegeben. „Der Kunde hat nichts davon, wenn wir Geld bei Google reinstecken.“ Die Bruttomarge solle aber mittelfristig wieder die angepeilten 37 Prozent erreichen. „Wir sind mit der Preisgestaltung momentan nicht da, wo wir sein wollen“, räumte der Manager ein. Vor der Urlaubssaison habe Zooplus allerdings noch „aggressiv“ ins Marketing investiert.

Für das laufende Jahr stellte Zooplus eine Gesamtleistung von mindestens 320 Millionen Euro in Aussicht, für das kommende Jahr 400 Millionen Euro. Beim Betriebsgewinn (Ebitda) peilt das Unternehmen eine schwarze Null an. Für Zooplus habe Umsatzwachstum vorerst vor Gewinn Priorität, betonte Seubert.

Neben der Erweiterung des Geschäfts in die Türkei liebäugelt Zooplus weiter mit der Expansion über den Ärmelkanal. „Großbritannien ist ein potenziell sehr interessanter Markt“, sagte Seubert. Die Tierhalter dort gäben rund ein Drittel mehr für ihre Vierbeiner aus als in Deutschland. Zudem sei der Wechselkurs zum britischen Pfund derzeit attraktiv. Allerdings bräuchte Zooplus für einen Markteintritt ein eigenes Logistikzentrum auf der Insel. Eine Entscheidung stehe noch aus.

 

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Futterhändler: Zooplus verbucht rasantes Umsatzwachstum"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%