Gabelstapler
Volle Auftragsbücher bei Jungheinrich

Der Gabelstapler-Hersteller Jungheinrich freut sich über eine große Nachfrage. Die Geräte des Unternehmens sind sehr gefragt. Die eigenen Fabriken sind mehr als ausgelastet.
  • 0

HB HAMBURG. Die weltweit anziehende Nachfrage sorgt beim Gabelstaplerhersteller Jungheinrich für volle Auftragsbücher und gestiegene Zuversicht. Das Hamburger Unternehmen hob bereits zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit seine Geschäftsziele an.

Der Vorstand erwartet nach Angaben vom Donnerstag nunmehr einen Auftragseingang von 1,85 Milliarden Euro und hält einen Betriebsgewinn von über 80 Millionen Euro für möglich. Der Konzernumsatz soll auf deutlich über 1,75 Milliarden Euro steigen. Bisher hatte der Konzern einen Ordereingang von 1,8 und einen Umsatz von 1,75 Milliarden in Aussicht gestellt.

Beim Betriebsgewinn (Ebit) hatte die Nummer drei hinter Toyota und der früheren Linde-Sparte Kion bislang mit einem Wert in der Spanne zwischen 60 und 80 Millionen gerechnet. Jungheinrich profitiert davon, dass die Kundschaft derzeit weltweit Gabelstapler bestellt und die eigenen Fabriken ausgelastet sind. Der Ordereingang kletterte von Juli bis September um 16 Prozent auf 475 Millionen Euro.

Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) schaffte das Unternehmen einen Sprung auf 26,5 Millionen Euro. Analysten hatten mit weniger gerechnet. Im Vorjahr hatte ein operativer Verlust von 4,1 Millionen zu Buche gestanden.

Kommentare zu " Gabelstapler: Volle Auftragsbücher bei Jungheinrich"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%