Gallup-Umfrage
Jeder Fünfte hat innerlich gekündigt

Faule Mitarbeiter, häufige Fehlzeiten, Dienst nach Vorschrift - der Alptraum aller Führungskräfte. Eine Studie hat jetzt gezeigt: In Deutschland fühlen sich nur wenige ihrem Arbeitgeber verbunden. Die Auswirkungen sind verheerend.

DÜSSELDORF. 67 Prozent der Beschäftigten in Deutschland fühlen sich ihrem Arbeitgeber emotional nur wenig verbunden. Die Folge: Sie machen mehr oder minder Dienst nach Vorschrift. Zu diesem Schluss kommt das US-Beratungshaus Gallup in einer weltweiten Studie.

In Deutschland wurden von Ende Oktober bis Ende November knapp 2 000 Arbeitnehmer telefonisch befragt. Innerlich gekündigt haben laut Gallup demnach weitere 20 Prozent der Befragten - sie verspürten keinerlei emotionale Bindung zu ihrem Arbeitgeber mehr. Nur 13 Prozent fühlten sich ihrer Firma tatsächlich verpflichtet.

Deutschland befindet sich damit weltweit im unteren Mittelfeld. In den USA haben laut Gallup 29 Prozent der Arbeitnehmer eine hohe emotionale Bindung zu ihrer Firma, in Großbritannien immerhin 20 Prozent. In Japan dagegen sind es lediglich sieben Prozent.

"Eine geringe Verbundenheit mit dem Arbeitgeber hat ganz erhebliche Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit der Unternehmen und die Volkswirtschaft", sagte Marco Nink, Strategieberater von Gallup. Gering oder nicht emotional verbundene Mitarbeiter fehlten im Schnitt zwei bzw. vier Tage mehr im Jahr. Einer Firma mit 1 000 Mitarbeitern entstünden so jährlich Kosten von 485 000 Euro.

Die aktuelle Krise sei aber nicht der Grund für den geringen Anteil motivierter Arbeitnehmer, denn dieser sei seit Jahren recht stabil. "Auslöser ist oft der direkte Vorgesetzte", sagte Nink. Viele Beschäftigte klagten über geringe Anerkennung oder arbeiteten auf einem Posten, der ihnen nicht liege.

Auch die Personalexperten Julie Gebauer und Don Lowmann von Towers Perrin sehen in ihrem neuen Buch "Closing the Engagement Gap" die Führungskräfte in der Pflicht. Fast alle Beschäftigten seien im Grunde bereit, sich im Job voll einzubringen. Aufgabe der Vorgesetzten sei es, Mitarbeiter durch ein motivierendes Arbeitsumfeld emotional zu binden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%