Gas- und Erdölvorkommen im Irak
Hintergrund: Energiequelle Irak

Der Irak und seine Ölreserven – Geschichte, Status quo und Potenzial im Überblick.

Die Geschichte

1927 entdeckte ein Konsortium aus den Ölkonzernen BP, Shell, Exxon, Mobil und einem Vorläufer von Total das erste irakische Ölfeld bei Kirkuk. In den Fünfzigerjahren folgten weitere große Funde. 1972 verstaatlichte die Regierung die Ölindustrie. Geldmangel und Ineffizienz bremsten die Entwicklung. Die Schäden aus den Golfkriegen reduzierten die Produktion.

Der Status quo

Das Londoner Centre for Global Energy Research (CGES), das gerade eine umfassende Studie über die irakische Ölindustrie erarbeitet hat, schätzt die Produktion auf 2,3 Millionen Barrel (je 159 Liter) am Tag. Ein Großteil davon wird exportiert. Die relativ unbedeutende Gasproduktion wird fast zu drei Vierteln abgefackelt.

Das Potenzial

Das CGES schätzt, dass der Irak die Ölproduktion durch Modernisierung rasch auf vier Millionen Barrel am Tag steigern könnte. Mit Investitionen in neue Felder könne er innerhalb von zehn Jahren auf acht Millionen Barrel kommen. Damit wäre der Irak drittgrößter Ölproduzent. Das Land hat mit 115 Milliarden Barrel die drittgrößten Ölreserven nach Iran und Saudi-Arabien und die zehntgrößten Gasreserven - und ist noch nicht komplett erschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%