Gasförderung
Chevron sorgt mit Milliardenzukauf für Aufsehen

Chevron baut mit einem milliardenschweren Zukauf seine Gas-Förderung aus sogenannten unkonventionellen Quellen aus. Das lässt sich der US-Ölkonzern einiges kosten.
  • 0

HB SAN RAMON. Für insgesamt 4,3 Mrd. Dollar übernimmt das Unternehmen den US-Schiefergasspezialisten Atlas Energy, wie die Gesellschaft am Dienstag im kalifornischen San Ramon mitteilte. Atlas Energy verfüge über große Gasressourcen vor allem im US-Bundesstaat Pennsylvania. In den USA erlebt die Förderung von Gas aus bislang nur schwer erreichbaren Quellen dank neuer Fördertechniken derzeit einen Boom.

Das Atlas-Management unterstützt Chevron bei der Übernahme. Den Aktionären zahlt der Konzern insgesamt 3,2 Mrd. Dollar in bar aus, zudem übernimmt er die Atlas-Schulden von 1,1 Mrd. Dollar.

Die Atlas-Aktionäre müssen noch ebenso zustimmen wie die Kartellbehörden. Chevron hatte sich zuletzt bereits Zugriff auf Schiefergasprojekte in Polen, Rumänien und Kanada gesichert. Im Frühjahr kaufte der Branchenriese ExxonMobil für 41 Mrd. Dollar den Atlas-Konkurrenten XTO.

Gas aus unkonventionellen Quellen bewegt derzeit die Branche. Lange galten diese Vorkommen als nicht wirtschaftlich auszubeuten. Doch die seit Anfang des Jahrzehnts von US-Firmen entwickelten neuen Fördertechnologien erlauben es nun, dieses in porösen Schiefer- und Sandsteinschichten gefangene Gas zu fördern. Es soll bis zu 90 Prozent aller Gasreserven ausmachen. Auch in Deutschland werden Quellen vermutet. In den USA ist die Förderung bereits so erfolgreich, dass das Land weniger Gas importieren muss. Das setzt die Gaspreise zur Zeit unter Druck.

Kommentare zu " Gasförderung: Chevron sorgt mit Milliardenzukauf für Aufsehen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%