Gasmarkt: Geschlossene Gesellschaft

Gasmarkt
Geschlossene Gesellschaft

In der Vergangenheit war der Gasmarkt ein exklusiver Zirkel. Die Netze waren verteilt, und der Endkunde sah sich einem Monopolangebot seiner Stadtwerke gegenüber. Diese wiederum waren durch langfristige Verträge mit Laufzeiten bis zu 25 Jahren an die Ferngasgesellschaften gebunden, die das Gas importierten.

HB DÜSSELDORF. Unabhängige Händler wurden bislang auch durch einen komplizierten Netzzugang mit unterschiedlichen Betreibern von separaten Überland-, Regional- und Ortsnetzen (insgesamt mehr als 700) abgeschreckt. Auf Grund dieser Strukturen ohne nennenswerten Wettbewerb gilt die Liberalisierung des Gasmarkts als besonders schwierig.

Die Erfahrungen aus dem Telekom- und Strommarkt, wo es bereits vor Jahren eine Öffnung gab, sind unterschiedlich. Auf dem Telekom-Sektor gab es mit der Öffnung des Netzes 1998 rasch viele Wettbewerber, die dem nationalen Monopolisten Deutsche Telekom mit günstigen Angeboten im Festnetz Konkurrenz machten. Die Preise purzelten um mehr als 90 Prozent. Wechselmöglichkeiten wurden zunächst nur zögerlich genutzt, inzwischen haben aber Millionen von Kunden der Telekom den Rücken gekehrt.

Im Stromsektor traten im Zuge der Liberalisierung zwar rasch eine Vielzahl von neuen Unternehmen als Anbieter auf den Plan. Doch unter dem Strich hielt sich die Wechselbereitschaft der Verbraucher in Grenzen und auch die Hoffnung von Privathaushalten auf deutlich niedrigere Preise blieb weitgehend unerfüllt. Neue Unternehmen warfen den großen Konzernen vor, sie würden durch zu hohe Netznutzungskosten benachteiligt und schikaniert.

Das Bundeskartellamt und die Bundesnetzagentur wollen die verschlossenen Gasmarkt-Strukturen nun mit verschiedenen Maßnahmen aufbrechen. Während das Kartellamt an der Preisfront und bei den Langzeitverträgen der Ferngasgesellschaften einhakte, nahm sich die Netzagentur die Pipeline-Nutzung und die Netzpreise vor. Beides zusammen soll schließlich zu mehr Wettbewerb und günstigen Preisen für den Endkunden führen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%