Gegen einvernehmliche Fusion
Aventis zeigt Sanofi weiter kalte Schulter

Ein Bericht der Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires, wonach ein "freundlicher" Zusammenschluss von Aventis und Sanofi zustande kommen könne, trieb die Sanofi-Aktien am Dienstag deutlich nach oben. Der französisch-deutsche Pharmakonzern Aventis ist den Spekulationen unterdessen jedoch entgegen getreten.

HB LONDON. Das Unternehmen habe seine Haltung nicht geändert, sagte ein Aventis-Sprecher am Dienstag. Er widersprach damit einem Medienbericht. Die Nachrichtenagentur Dow Jones hatte gemeldet, Aventis halte sich auch die Option einer Fusion im gegenseitigen Einverständnis offen. Vorrang habe allerdings weiterhin die Wahrung der Unabhängigkeit, hieß es unter Berufung auf hochrangige Aventis-Kreise. Die Äußerungen spiegelten nicht die Position des Unternehmens wider, stellte der Aventis-Sprecher dagegen klar.

Sanofi hatte dem nach Umsatz deutlich größeren heimischen Konkurrenten im Januar eine feindliche Übernahmeofferte unterbreitet, deren Wert sich auf derzeit 46,6 Mrd. € beläuft. Aus dem Zusammengehen der beiden Unternehmen entstünde der drittgrößte Pharmakonzern der Welt. Aventis-Chef Igor Landau hat das Angebot wiederholt als unangemessen abgelehnt und auch die Vorstellung eines einvernehmlichen Zusammengehens zurückgewiesen. Auch Sanofi-Chef Jean-Francois Dehecq hatte bislang wenig Interesse an einer solchen Lösung gezeigt und die Vorteile einer klar definierten Übernahme hervorgehoben.

Aus Branchenkreisen in London verlautete, der Aventis-Verwaltungsrat sei verpflichtet, bei einem erheblich aufgestockten Sanofi-Angebot seine Haltung neu zu überdenken. Raum für freundliche Gespräche scheine es im derzeitigen Umfeld aber nicht zu geben. In Finanzkreisen hieß es, im Verwaltungsrat von Aventis stünden nicht alle Mitglieder auf Landaus Seite. Dessen unnachgiebige ablehnende Haltung könne daher innerhalb des Gremiums allmählich auch in Frage gestellt werden.

Sanofi-Aktien beendeten den Handel an der Pariser Börse 0,9 % höher mit 55,75 €, nachdem sie am frühen Nachmittag 1,8 % im Plus gelegen hatten. Aventis legten 0,7 % auf 62,80 € zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%