Gegenschlag
Acciona plant Klage gegen Eon

Der spanische Baukonzern Acciona will sich an der möglichen Klage von Gas Natural gegen Eon, Endesa und die Deutsche Bank beteiligen. Unternehmenskreise sprechen von einem Gegenschlag gegen Eon und deren Klage gegen Acciona vor der New Yorker Börsenaufsicht.

scm MADRID. Das Unternehmen, das inzwischen knapp 20 Prozent an Spaniens größtem Versorger Endesa hält, bestätigt gegenüber dem Handelsblatt, dass die Hausjuristen über eine Klage gegen Eon nachdenken. Der katalanische Versorger Gas Natural, der wie Eon um die Kontrolle bei Endesa kämpft, hatte im Juli das Handelsgericht in Barcelona gebeten, eine Untersuchung gegen die genannten Unternehmen wegen unlauteren Wettbewerbs zu beginnen.

Gas Naturals Vorwurf: Eon habe dank privilegierter Informationen Endesa ein besseres Angebot unterbreiten können. Der zuständige Richter hat die Untersuchungen Ende Oktober aufgenommen und Eon, Endesa und Deutsche Bank Anfang November aufgefordert, innerhalb von 15 Tagen alle Informationen über die Kommunikation zwischen diesen Unternehmen einzureichen. Sollten sich darunter stichhaltige Indizien befinden, wird Acciona aller Voraussicht nach zusammen mit Gas Natural gegen die Deutschen und Endesa klagen. Der Übernahmeprozess würde dann ausgesetzt.

Acciona setzt damit, wie aus Kreisen des Unternehmens zu hören ist, zu einem Gegenschlag gegen Eon an. Man sei sehr verärgert über die Klage, die Europas größter Versorger bei der New Yorker Börsenaufsicht gegen Acciona eingereicht habe. Frust herrscht auch darüber, dass Eon keinen höheren Preis für Endesa zahlen will als 35 Euro je Aktie. In einer Pressemitteilung erklärte der von der spanischen Familie Entrecanales kontrollierte Konzern, dass er es für negativ halte, dass Endesa in die Hände der Deutschen gerade, die derzeit mehrere Klagen gegen sich laufen hätten. Acciona bekräftigte am Wochenende noch einmal, seinen Anteil an Endesa auf knapp 25 Prozent aufstocken zu wollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%