Gemeinsamte Plattformen bei Kompaktwagen
Fiat und Mercedes sprechen über Allianz

Fiat verhandelt mit Mercedes-Benz über eine Allianz. Der Chef des italienischen Autoherstellers, Sergio Marchionne, sagte am Donnerstag, neben Mercedes führe sein Konzern auch weiter Gespräche mit anderen Firmen. Spekulationen über mögliche Kooperationen gab es bereits seit Wochen.

HB ROM. Möglicherweise werde auch der Fiat-Verwaltungsrat bei seinem nächsten Treffen am 24. Oktober über Bündnisse beraten. Daimler wollte zu diesen Aussagen nicht Stellung nehmen, hatte jedoch erst am Dienstag bekräftigt, Kooperationen mit anderen Herstellern offen gegenüber zu stehen.

Seit Wochen wird in der Branche darüber spekuliert, dass sich Daimler einen Partner für die neue Generation der A- und B-Klasse an Bord holt. Das Branchenblatt „auto motor und sport“ hatte berichtet, Daimler und Fiat sprächen über gemeinsame Automobil-Plattformen bei Kompaktwagen, um die Entwicklungskosten neuer Modelle zu drücken. Der Preiswettbewerb bei Kompaktwagen ist besonders hoch. Konzernchef Dieter Zetsche hatte sich zuletzt aufgeschlossen für eine Kooperation mit BMW bei Antrieben gezeigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%