Gemeinschaftsunternehmen
Deutz errichtet großes Werk in China

Mit einem Gemeinschaftsunternehmen will der Kölner Motorenhersteller Deutz seine Stellung auf dem asiatischen Markt ausbauen. Der Standort liegt in China, wohin es auch viele Kunden verschlagen hat.

HB DÜSSELDORF. Deutz kündigte am Montag an, mit seinem langjährigen Partner China First Automobile Works Group (FAW) ein Gemeinschaftsunternehmen zur Produktion und Vermarktung von Dieselmotoren in Dalian im Nordosten der Volksrepublik zu gründen. Deutz investiere rund 60 Mill. Euro in das Unternehmen mit dem Namen Deutz Dalian, das ab 2007 jährlich 50 000 Motoren herstellen solle. Die Kapazität könne später verdoppelt werden. Die Hafenstadt Dalian werde für Deutz nach dem Stammsitz Köln zum zweitgrößten Produktionsstandort.

Nachdem die Firma die Gründung des Gemeinschaftsunternehmens bekannt gegeben hatte, zog die im MDax notierte Deutz-Aktie zeitweise knapp 7 Prozent auf 10,57 Euro an. „Die Ankündigung ist sehr positiv“, sagte Jürgen Siebrecht von HSBC Trinkaus & Burkhard. „Das Unternehmen bekommt damit einen weiteren Wachstumsschub über die nächsten Jahre.“ Immer mehr Kunden von Deutz wie etwa der Lkw-Bauer Volvo zieht es nach China.

Deutz und FAW arbeiten bereits seit zehn Jahren zusammen. In dem Gemeinschaftsunternehmen wollen sie Motoren mit einem Hubraum von vier bis sieben Litern fertigen, die in Nutzfahrzeugen, Baumaschinen und in landwirtschaftlichen Geräten eingesetzt werden. FAW ist Deutz zufolge der größte Anbieter von Nutzfahrzeugen in China.

Deutz hat in diesem Jahr insbesondere dank des Auslandsgeschäfts deutlich an Fahrt gewonnen. Mit einem Plus von fast 140 Prozent seit Jahresbeginn ist die Aktie der Gewinner im MDax 2006. Das Management will im Gesamtjahr den Umsatz prozentual zweistellig nach oben schrauben, die Rendite verbessern und mehr als 220 000 Motoren verkaufen nach 196 000 im Vorjahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%