Gemessen am Umsatz weltweit die Nummer 14 unter den Generika-Produzenten
Stada überrascht die Analysten

Der Generikahersteller Stada hat vor allem dank seines Geschäftes außerhalb Deutschlands im ersten Quartal 2004 Umsatz und Gewinn gesteigert. Das Unternehmen übertraf dabei die Erwartungen von Analysten.

HB FRANKFURT. Das Ergebnis vor Steuern (Ebt) sei in den ersten drei Monaten um elf Prozent auf 24,1 Millionen Euro gestiegen, teilte das im Nebenwerteindex MDax gelistete Unternehmen in Bad Vilbel am Donnerstag mit. Der Umsatz sei binnen Jahresfrist um zwölf Prozent auf 202,4 Millionen Euro gewachsen. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt mit einem Umsatz von 201,2 Millionen Euro gerechnet. Der Konzerngewinn lag nach Stada-Angaben bei 15,3 Millionen Euro gelegen, ein Plus von 23 Prozent. Hier hatten die Branchenexperten 14,4 Millionen Euro prognostiziert.

Für 2004 rechnet Stada weiterhin mit prozentual zweistelligen Zuwachsraten bei Umsatz und Ertrag. Die zunehmend internationale Aufstellung von Stada habe sich bewährt, teilte das Unternehmen mit. Während die Umsätze auf dem deutschen Heimatmarkt um sechs Prozent wuchsen, stiegen sie im Ausland um 19 Prozent. Knapp die Hälfte des Konzernumsatzes erzielt Stada inzwischen außerhalb Deutschlands, vor allem in europäischen Ländern.

Das Unternehmen profitiert von dem zunehmenden Kostendruck in den europäischen Gesundheitssystemen, da es preiswerte Nachahmerpräparate von Originalprodukten anbietet, deren Patentschutz abgelaufen ist. So spart Stada teure Forschungs- und Entwicklungskosten und kann die so genannten Generika entsprechend günstig anbieten. Das Unternehmen vertreibt unter anderem ein Nachahmerprodukt des Cholesterinsenkers Zocor von der US-Firma Merck & Co. und des Magenmittels Prilosec des britisch-schwedischen Pharmakonzerns AstraZeneca.

Nach eigenen Angaben ist Stada gemessen am Umsatz weltweit die Nummer 14 unter den Generika-Produzenten. Das Unternehmen ist in Deutschland nach den nicht börsennotierten Konkurrenten Ratiopharm und Hexal der drittgrößte Hersteller von Nachahmerpräparaten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%