General Electric

Japanische Bank kauft GE-Finanzsparte

General Electric will sich von Randgeschäften im Finanzbereich trennen. Nun hat der US-Konzern einen Abnehmer für seine europäische Sparte für Finanzbeteiligungen gefunden. Eine japanische Bank greift tief in die Tasche.
Kommentieren
Der Mischkonzern General Electric will den Verkauf seiner Kreditgeschäft vorantreiben. Quelle: ap
GE-Chef Immelt

Der Mischkonzern General Electric will den Verkauf seiner Kreditgeschäft vorantreiben.

(Foto: ap)

TokioDer US-Mischkonzern General Electric (GE) verkauft für rund 2,2 Milliarden Dollar seine europäische Sparte für Finanzbeteiligungen. Die Abteilung gehe an das japanische Geldhaus Sumitomo Mitsui Banking Corp (SMBC), teilte der Siemens-Rivale am Dienstag mit.

Das Geschäft solle im dritten Quartal dieses Jahres abgeschlossen werden. SMBC ist das zentrale Bankgeschäft des drittgrößten japanischen Geldhauses Sumitomo Mitsui Financial Group. GE trennt sich derzeit von Randgeschäften im Finanzbereich.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "General Electric: Japanische Bank kauft GE-Finanzsparte"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%