General Motors – Renault – Nissan
Geplante Auto-Allianz setzt Zulieferer unter Druck

Große Zulieferer befürchten einen wachsenden Sparzwang im Fall einer Allianz von General Motors mit Renault und Nissan. Nach Ansicht von Continental-Vorstand Karl-Thomas Neumann sei nicht auszuschließen, dass dadurch der Preisdruck steige, wie ein Sprecher am Montag sagte.

FRANKFURT/STUTTGART. Das Bündnis biete jedoch auch die Chance, höhere Stückzahlen zu liefern. Für grundsätzliche Einschätzungen sei es noch zu früh, da die weitere Entwicklung abgewartet werden müsse. Zulieferer wie Siemens VDO, Delphi Deutschland, Bosch und ZF Friedrichshafen wollten sich nicht zu dem Thema äußern. Die Beziehungen zwischen den Zulieferern und ihren Hersteller gelten seit jeher als heikel, weshalb sich die meisten Lieferanten möglichst wenig über ihre Kunden äußern.

Branchenexperten sind da weniger zurückhaltend. Vor allem kleinere und mittelständische Lieferanten könnten ihrer Ansicht nach die potenziellen Verlierer einer globalen Allianz werden. In der traditionell eigenkapitalschwachen Branche fehlten ihnen die Mittel, um die notwendigen Stückzahlen für den neuen Giganten zu liefern, sagte Autoanalyst Rolf Woller von der Hypo-Vereinsbank. Die großen Lieferanten der drei Hersteller, zu denen der US-Konzern Delphi und die französischen Zulieferer Valeo und Faurecia zählen, würde das Bündnis nach Einschätzung des Experten dagegen weniger unter Druck bringen. Sie könnten sogar von der Entwicklung profitieren, da mit dem Bündnis auch das Auftragsvolumen steigen werde.

Die Konsolidierung in der stark mittelständisch geprägten Branche würde sich damit noch beschleunigen. So plant GM bereits jetzt, die Zahl seiner Lieferanten drastisch zu senken. 2005 ging das Einkaufsvolumen von GM in Höhe von 86 Mrd. Dollar noch an 3 200 Zulieferer. „Mittelfristig werden wir mit rund 500 Hauptlieferanten auskommen“, sagte GM-Einkaufschef Bo Anderson jüngst der „Automobilwoche“.

Seite 1:

Geplante Auto-Allianz setzt Zulieferer unter Druck

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%