General Motors tritt Gerüchten über die Schließung des Saab-Werks entgegen: Euro-Cadillac entsteht in Trollhättan

General Motors tritt Gerüchten über die Schließung des Saab-Werks entgegen
Euro-Cadillac entsteht in Trollhättan

Bei Saab in Trollhättan soll ein neuer Cadillac für den europäischen Markt gebaut werden. Das berichtete die schwedische Nachrichtenagentur TT am Montag unter Hinweis auf Quellen bei der Muttergesellschaft General Motors.

hst STOCKHOLM. Ein Sprecher der angeschlagenen GM-Tochter Saab wollte dem Handelsblatt gegenüber die Meldung nicht kommentieren. „Wir haben die Kapazitäten und das Know-how, um auch andere Modelle von GM zu bauen“, war der einzige Kommentar.

Der neue Cadillac, der erstmals gestern vorgestellt wurde, soll ab 2006 auf der Plattform des Saab 9-3 in Europa angeboten werden. Es handelt sich um einen Mittelklasse-Wagen, mit dem die GM-Tochter Cadillac nach langer Durststrecke auch europäische Kunden gewinnen will.

Meldungen, nach denen GM möglicherweise sogar die Schließung oder den Verkauf der verlustreichen Tochter Saab erwägt, stießen in Trollhättan auf Kopfschütteln. „Es gibt viele Spekulationen, und dieses ist eine“, sagt der Saab-Sprecher. Auch ein Sprecher der Muttergesellschaft General Motors betont, man stehe voll hinter Saab. Tatsächlich waren Gerüchte über einen Verkauf oder die Schließung bereits vor einem Monat aufgetaucht. Um das Aus zu verhindern müsse Saab allerdings mehr als nur zwei Modelle anbieten, sagt ein Analyst von Sal. Oppenheim. Sonst wäre das Unternehmen nicht überlebensfähig.

Die GM-Konzernspitze will bis Ende März über den Produktionsstandort für das neue Mittelklassemodell des Opel Vectra/Saab 9-3 entstehen. Dem Opel-Werk Rüsselsheim werden dabei vor Trollhättan die besseren Chancen eingeräumt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%