Stahlwerk von Tata im niederländischen IJmuiden Velsen

Das Werk gilt als eines der besten im Tata-Konzern.

(Foto: imago/Jochen Tack)

Geplantes Gemeinschaftsunternehmen Gewerkschafter-Streit gefährdet die Stahlfusion von Thyssen-Krupp und Tata

Eine umstrittene Vereinbarung von Stahlhersteller Tata mit Arbeitnehmern in den Niederlanden bringt neue Probleme für das geplante Joint Venture mit Thyssen-Krupp.

DüsseldorfBei den Mitarbeitern waren die Pläne von Thyssen-Krupp und Tata für die Fusion ihrer europäischen Stahlsparten von Anfang an umstritten. Erst protestierten die deutschen Stahlkocher von Thyssen-Krupp, dann die niederländischen Arbeiter von Tata.

Thyssen-Krupp-Chef Heinrich Hiesinger konnte die deutsche Belegschaft dann aber mit einer zehnjährigen Jobgarantie überzeugen. Im Februar stimmte sie mit großer Mehrheit zu – unter Vorbehalt einer wirtschaftlichen Prüfung des Vorhabens. Und auch Tata gab Garantien für Jobs und Standorte.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Geplantes Gemeinschaftsunternehmen - Gewerkschafter-Streit gefährdet die Stahlfusion von Thyssen-Krupp und Tata

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%