Geringer als erwartet
Brenntag steigert operativen Gewinn

Chemiekonzern Brenntag kann seinen operativen Gewinn leicht steigern, Analysten haben allerdings mit mehr gerechnet und nennen die Zahlen „enttäuschend“. Konzernchef Holland zeigt sich trotzdem optimistisch.
  • 0

DüsseldorfDer weltgrößte Chemikalienhändler Brenntag hat im zweiten Quartal bei leicht sinkenden Umsätzen mehr verdient. Der Gewinn fiel aber niedriger aus als vom Markt erwartet, Analysten der DZ Bank nannten die Zahlen enttäuschend. Konzernchef Steven Holland bekräftigte indes, dass Brenntag 2014 dank guter Geschäfte in Europa und Nordamerika ein Wachstum aller wichtigen Ergebniskennzahlen erwartet.

Das operative Ebitda des Konzerns solle 2014 zwischen 700 bis 720 Millionen Euro liegen – nach knapp 700 Millionen Euro im Jahr zuvor. Der operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sei von April bis Juni um 4,6 Prozent auf 176,9 Millionen Euro gestiegen, teilte das MDax-Unternehmen am Donnerstag mit.

Analysten hatten im Schnitt mit einem Ebitda von 187 Millionen Euro gerechnet. Der Konzern setzte zudem 2,5 Milliarden Euro um – das waren 1,7 Prozent weniger als vor Jahresfrist. Der Überschuss nach Anteilen Dritter kletterte um 17,2 Prozent auf 80,5 Millionen Euro – Analysten hatten hier 87,2 Millionen Euro erwartet.

Der Konzern aus Mülheim im Ruhrgebiet beliefert seine Kunden mit über 10.000 Industrie- und Spezialchemikalien. Dabei übernimmt Brenntag große Teile der Logistik, die Chemiekonzerne nicht mehr selbst betreiben wollen – auch die individuelle Mischung von Chemikalien zählt dazu. Brenntag setzt auch auf Wachstum durch Übernahmen. Der Konzern sei weiter „gezielt auf der Suche nach Akquisitionsmöglichkeiten“, hieß es im Geschäftsbericht.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Geringer als erwartet: Brenntag steigert operativen Gewinn"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%