Geringerer operativer Gewinn
Edison legt nur netto zu

Im ersten Halbjahr 2005 hat Edison, der zweitgrößte Stromversorger Italiens, einen starken Rückgang des Betriebsgewinns verbucht. Grund dafür ist die vorübergehende Schließung einiger Werke.

HB MAILAND. Der operative Gewinn sei in den ersten sechs Monaten um 25,6 Prozent auf 322 Millionen Euro gesunken, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Der Gewinn von Zinsen, Steuern, Amortisationen und Abschreibungen (Ebitda) habe auf 604 Millionen Euro von 704 Millionen Euro im Vorjahr abgenommen. Der Reingewinn stieg allerdings nach Angaben des Unternehmens um 28 Prozent auf 195 Millionen Euro.

Edison steht vor der Übernahme durch den französischen Stromkonzern Electricite de France und dem italienischen Versorger AEM.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%